OF CURIOUS NATURE & CYBERRÄUBER

DIGITAL MOTIONS

Of Curious Nature nimmt das Publikum mit in eine faszinierende Welt, in der aus Tanz und Technik eine spannende Einheit wird. Gemeinsam mit den CyberRäubern, Experten für die Synthese von Virtueller Realität und Theater, übertragen der Choreograf Helge Letonja, die Dramaturgin Anke Euler und die Tänzer*innen der Kompanie die Tanzsprache von Of Curious Nature Schritt für Schritt in ein technikbasiertes Universum. Aus realer Performance wird digitaler Tanz. Körper aus Muskeln und Knochen erhalten Avatare aus Bits und Bytes, die den virtuellen Raum mit vielfältiger Bewegung beleben und zu tänzerischer Interaktion einladen.

Das Publikum wird Teil der Inszenierung, kann mitgestalten und selbst kreativ werden: Mithilfe von VR-Brillen betreten die Zuschauer*innen eine virtuelle Bühne und treffen dort auf die Avatare der Tänzer*innen. Digital Motions lädt das Publikum ein, in verschiedenen Szenen spielerisch in Interaktion mit den Avataren und ihren Bewegungsqualitäten zu treten. Jede*r Besucher*in kreiert so sein/ihr eigenes Erlebnis in der virtuellen Realität, und die Grenzen zwischen Betrachter*in und tanzendem Avatar werden mit ungezwungener Leichtigkeit verschoben. Die VR-Welt mit ihrer Zukunftstechnologie ermöglicht neue Perspektiven auf Raum, Körper und Bewegung und vermittelt, wie Tanzkünstler*innen diese wahrnehmen.

Vor Ort in der Schwankhalle erhalten Interessierte, die vorab ein Zeitfenster gebucht haben, für die Dauer des Erlebnisses eine VR-Brille, die Einlass in diese neue Dimension des Tanzens und Mittanzens gewährt. Wer das Virtual Reality Headset „Quest 2“ selbst besitzt, kann sich das Erlebnis in die eigenen vier Wände holen. Dazu reicht eine E-Mail an info@vtheater.net


DIGITAL MOTIONS – BROSCHÜRE

Idee:  Helge Letonja | Konzept : Anke Euler, Marcel Karnapke & Björn Lengers (CyberRäuber) , Helge Letonja | Choreografie : Helge Letonja mit den Tänzer*innen von Of Curious Nature |  Tanz : Kossi Sebastien Aholou – Wokawui, Leila Bakhtali, Oh Changik, Maria Adriana Dornio, Albert Galindo, Jure Gostinčar, Einav Kringel, Noémie Larcheveque, Daniel Moret | Trainingsleitung : Paul Pui Wo Lee | Komp osition : Florian Tippe | Musik: 24 Préludes op. 28 von Frédéric Chopin | Film/Kamera : Médoune Seck | Produktion : TanzRAUM Nord gUG in Kooperation mit steptext dance project | Dank an : TZI der Uni Bremen
Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm tanz digital des Dachverband Tanz Deutschland und den Senator für Kultur Bremen.

Vorstellungen

17. Februar 2022 // 20 Uhr
Projektpräsentation und Fachaustausch im Webinar
“Neue Möglichkeiten der Tanzvermittlung durch Virtual Reality”
18./19./20. Februar 2022 // jeweils 15h00 – 20h00
VR-Erlebnis vor Ort (20 minütige Slots)
Schwankhalle Bremen

Médoune Seck
Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund Tanz Raum Nord TANZPAKT Stadt Land Bund